• Phinchen

»Black Summer«

Aktualisiert: 10. Okt 2019


Zum Inhalt

Mia ist 19 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater und ihrer 5 Jahre alten Schwester zusammen. Sie ist kurz davor ihren Abschluss zumachen. Danach möchte sie gerne auf die Kunst-Akademie gehen, da sie das Zeichnen liebt und viel Talent, von ihrer verstorbenen Mutter geerbt hat.

Mia kümmert sich ganz liebevoll um ihre kleine Schwester. Sie ist herzkrank und hat vor Kurzem ein Spenderherz bekommen, daher müssen viele Dinge beachtet werden und die Kleine muss viele Medikamente nehmen, damit das kleine Herz nicht wieder abgestoßen wird.


Der Vater ist Anwalt und daher viel auf Reisen. Mia liebt ihren Vater über alles, für sie ist ihr Vater der liebevollste und ehrlichste Mensch der Welt.


Bis sich von einem auf den anderen Tag alles ändert. Ihre Freunde wollen nichts mehr mit ihr zu tun haben und sie kommt mit ihrer kleinen Schwester in eine Pflegefamilie und ihr Vater kommt ins Gefängnis. Alles ist auf einmal anders. Ihre Mitschüler meiden sie und reden hinter ihrem Rücken. Zwei Beamte sind auf Schritt und Tritt an ihrer Seite und lassen sie nicht aus den Augen. Auf dem Weg nachhause sieht sie viele Beamte um das Haus ihrer Pflegefamilie verteilt, voller Vorfreude stürmt sie zum Haus . Sie hofft das alles ein Missverständnis war und ihr Dad wieder nachhause kommt.


Sie konnte ohnehin von Anfang an nicht glauben dass ihr Vater ein Krimineller sein sollte. Doch es kommt anders als man denkt. Sie wird mit ihrer Schwester aus der Pflegefamilie genommen und in ein Safehouse gebracht . Nun heißt sie nicht mehr Mia sondern Joy. Zwei Agenten sollen bei ihnen bleiben und für ihre Sicherheit sorgen ,Tag und Nacht. Der eine Agent scheint ganz nett zu sein , aber der andere schaut lieber in den Spiegel als sich die Akte mit dem Fall anzusehen. Wird sie mit ihrer kleinen Schwester sicher sein ? Oder war alles doch nur ein böser Alptraum ?


Meine Meinung

Any Cherubim hat einen sehr lebendigen Schreibstil. So konnte ich die ganze Geschichte wie in einem Film miterleben. Es ist sehr spannend und auf den ersten Seiten hat die Autorin mich schon gefangen genommen und nicht mehr gehen lassen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch; man muss sie einfach lieben . Joys Geschichte hat mir einfach den Atem geraubt, ich habe so mit gefiebert. Es war allerdings nicht nur spannend sondern auch sehr witzig und traurig. Das Buch ist eine bunte Mischung und hat alles, was ein Bestseller braucht. Für mich hätte Any diesen Titel mit diesem Buch klar verdient. Man kann es gar nicht aus der Hand legen . Ich habe eine Nachtschicht eingelegt und konnte nach dem Ende nicht mehr schlafen. So viele Emotionen hatte ich in mir das ich es gar nicht in Worte fassen kann. Einfach unbeschreiblich und freue mich riesig auf Band 2 . Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht. Ich hoffe Band 2 erscheint ganz bald.


Mein Fazit

Dieses Buch ist einfach unbeschreiblich toll. Ich kann es jedem nur empfehlen. Allerdings ist es kein Buch, das man nebenbei liest. Hat man einmal angefangen, kann man nicht aufhören. Man ist so mitgerissen und hat so viele Emotionen in sich, sodass ich es erst mal sacken lassen musste, um ein neues Buch anzufangen.

#AnyCherubim #BlackSummer

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©2019 by Phinchenliest.de. Proudly created with Wix.com